Der Fernsehturm in Berlin

Im privaten Bereich ist ein hoher Energieverbrauch vor allem im Rahmen von Reisen von belang. Lange Flugstrecken vergrößern den persönlichen ökologischen Fußabdruck in entscheidender Weise. Gerade wenn es um Reisen geht stellt sich deshalb die Frage, ob weiter auch immer gleich besser bedeutet.

Vor allem wenn man in Deutschland lebt, bieten sich viele Alternativen zur Karibik oder den Malediven an.

Worauf kommt es beim Reisen an ?

In der Regel verfolgst Du, wenn Du auf Reisen zwei Ziele: Du willst Dich erholen und etwas erleben. Manchmal liegt dabei der Fokus mehr auf der Entspannung und bei anderen Reisen ist dann wieder Action angesagt. Beides hat aber erstmal nichts damit zu tun, wie weit weg Du von zuhause bist. Erstmal geht es nur um das Verlassen des gewohnten Umfelds, um dem Alltag auch wirklich zu entfliehen. Wenn es vor allem darum geht, auszuspannen, stellt sich sogar die Frage, ob näher liegende Ziele nicht sogar besser sind. Denn je weiter weg es gehen soll, desto mehr Zeit verbringst du auf Reisen im Auto, im Flugzeug oder in der Bahn. Und das nicht nur auf dem Hinweg, sondern vor allem auch auf dem Weg zurück. Wenn es dann zu langen Staus, Verspätungen von Zügen oder dem Ausfall von Flügen wegen Unwetterwarnungen kommt, ist ein Gutteil der Erholung der vergangenen Wochen auch gleich wieder weg.

Europa hat viel zu bieten

Ein neues Lebensgefühl: Reisen

Reisen erweitert den Horizont

Die zentrale Lage Deutschlands in Europa bringt es mit sich, dass Du nur einmal über die Grenze fahren musst und schon sprechen die Leute Französisch, Polnisch, Niederländisch, Tschechisch oder Dänisch. Ganz gleich, wo in Deutschland Du wohnst: ein paar hundert Kilometer weiter sieht das Umfeld oft schon ganz anders aus. Dabei kommt vor allem die Kultur auf keinen Fall zu kurz. Denn die weit überwiegende Mehrheit der Bauwerke, die es ins Weltkulturerbe der UNESCO geschafft haben, befindet sich in Europa. Auch wem es um Musik, Theater oder einfach nur landschaftliche Vielfalt geht, wird innerhalb Europas fündig. Für traumhafte Strände und herausfordernde Berggipfel ist keine Reise um die halbe Welt notwendig. Und beeindrucken kann man mit einer Reise nach Thailand, Australien, Indien oder China auch schon lange niemanden mehr.

Auf Reisen findet man schnell neue Freunde für neue Abenteuer.

Echte Erlebnisse auf Reisen sammeln

Die Tatsache, dass Reisen bildet, hat mit dem Wort Erfahrung Eingang in die deutsche Sprache gefunden. Worin aber liegt die „Erfahrung“ nach Neuseeland zu reisen und dort die üblichen Touristenziele abzuklappern? Denn an diesen Orten lernt man in aller Regel nur Einheimische kennen die vom Tourismus leben und eine entsprechend professionelle Haltung gegenüber Auswärtigen an den Tag legen.

Tatsache ist, dass Du vermutlich mehr Berichtenswertes erlebst, wenn Du einfach den Rucksack auf den Rücken schnallst, Deine Haustür hinter Dir zumachst und einfach loswanderst als während einer Rundreise im Bus durch Kuba. Schon weil Du irgendwann gezwungen sein wirst, an einem Haus zu klingeln und nach Wasser zu fragen. Tatsache ist: je einfacher Du reist, desto schneller und leichter kommst Du in Kontakt und erlebst auf Reisen wirklich etwas.

Selbstverständlich ist Camping nicht jedermanns Sache. Aber vielleicht wären Hostels ja eine Möglichkeit, wo viele junge Menschen aus vielen Ländern zusammenkommen. Am Ende ist es einfach so: es kommt weniger darauf an, wie weit weg Du von zuhause bist als auf die Art des Reisens..