Eine Chance für den deutschen Arbeitsmarkt und die Integration
In Deutschland fehlt es derzeit an mehreren Hunderttausend Fachkräften, ohne die ein langfristiges Wachstum der Wirtschaft nicht möglich ist.Es gab in der Vergangenheit unzählige Debatten darüber, wie das Problem des Fachkräftemangels schnell und dennoch dauerhaft gelöst werden könnte.

 

Ein denkbarer Ansatz zur Lösung dieses Problems ist es, die vakanten Arbeitsplätze mit den unzähligen Flüchtlingen zu besetzen, die sich in Deutschland ein Leben ohne Angst und Krieg erhoffen. Doch welche Vor – und Nachteile hätte dieses Arbeitsmodell?

Welche Vorteile hat das Arbeitsmodell der „Flüchtling als Fachkraft“?
Zum einen könnte der deutsche Arbeitsmarkt von den zum Teil sehr gut ausgebildeten und motivierten Neuankömmlingen profitieren. Denn ohne die Zuwanderung kann Deutschland seine wirtschaftliche Kraft nicht erhalten, da die Erwerbsbevölkerung hier zu Lande von Jahr zu Jahr abnimmt. Auf der anderen Seite sehnen sich viele der ankommenden Flüchtlinge danach, ihre Chance in Deutschland zu nutzen und ihre in der Heimat erworbenen Kenntnisse auch hier anzuwenden. Dieses Arbeitsmodell kann zudem bewirken, dass die Neuankömmlinge sich auch gesellschaftlich schneller integrieren und sich sowohl angekommen, als auch angenommen fühlen.
Ein Blick ins Ausland zeigt zudem, dass Migranten bereit sind, berufliche Risiken einzugehen.

So wurde in Großbritannien jedes siebte Unternehmen von einem Migranten gegründet und in den USA sind rund 40 Prozent der 500 erfolgreichsten Unternehmen von einem Einwanderer oder dessen Kindern gegründet worden

Du solltest das Potenzial eines Flüchtlings in beruflicher Hinsicht daher nicht unterschätzen. Das Arbeitsmodell Fachkraft Flüchtling sollte nicht vorschnell abgelehnt werden.

iStock_000073053209_Small

Refugees Welcome eine Chance auch für Unternehmer

Zum einen hindert die unklare Rechtslage bezüglich des Verbleibs der Flüchtlinge viele Unternehmer daran, in das Potenzial der Migranten zu investieren. Zudem hat nicht jeder Flüchtling die geeignete Qualifikation, um die freien Stellen auszufüllen. Das heißt jedoch nicht, dass der Fachkräftemangel nicht auf lange Sicht durch die Flüchtlinge gelöst werden kann. Wenn in die Ausbildung und die Sprachförderung der Flüchtlinge investiert wird, dann kann die Zuwanderung zu einer Win – Win Situation für die Flüchtlinge und die Wirtschaft werden. Was es dazu braucht sind ausreichend Bildungsangebote für Flüchtlinge, klare politische Leitlinien und der Wille der Unternehmer, den Migranten eine Chance zu geben. Letztendlich liegt es in deiner, meiner und unserer Hand die Flüchtlinge so gut wie möglich zu unterstützen, um ihnen und unserer Gesellschaft die Chance für eine gute Zukunft zu ermöglichen.